Haltestelle ÖPNV

Google Maps Update – Öffentliche Verkehrsmittel

Google Maps zeigt schon bald die Auslastung von Öffentlichen Verkehrsmitteln

Seit dem 16. Februar 2018 rollt Google ein Update für die Maps Tester (Beta-Version) der Google-Maps-App für Android aus.

Folgende Updates wird es in Zukunft, für alle geben:

  • Auskunft darüber, wie viele Menschen sich in einem Öffentlichen Verkehrsmittel befinden werden und wie entsprechend die Sitzplatz-Situation aussehen könnte.
  • Außerdem werden Straßensperren detaillierter dargestellt
  • Taxi-Dienste werden stärker angebunden

Wie voll ist der Bus, Bahn oder Zug?

Wird eine Route mit Öffentlichen Verkehrsmitteln geplant, können Sie in Zukunft, mit Google Maps sich darüber informieren, auf welchen Andrang man sich einstellen kann. Dazu gibt es ein neues Vier-Stufen-System, mit dem relativ genau eingegrenzt wird, wie viele Menschen sich wohl im gleichen Verkehrsmittel aufhalten werden und wie es um den Platz bestellt ist.

Die Stufen lauten im einzelnen

  • viele Sitzplätze verfügbar
  • wenige Sitzplätze verfügbar
  • nur Stehplätze verfügbar
  • beengter Stehplatz

Details zu Straßensperren

Straßensperren können in der Google-Maps-App über die Feedback-Funktion gemeldet werden, allerdings bisher nur mit wenigen Details. In Zukunft können noch mehr Details wie die genaue Art der Sperre (vorübergehend oder dauerhaft), der Grund der Sperre (Unfall, Straßenfest, Witterungsverhältnisse) sowie die Richtung der Sperre (ganze Straße oder nur eine Spur) mitgeteilt werden. Auch ein genauer Zeitpunkt für den Start und das Ende der Sperre kann angegeben werden, so dass geplante Events dann auch im Vorfeld in den Maps registrieren lassen.

 

Kommentar verfassen

Anzeige nicht Möglich
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinie